Projekte zur Förderung des Miteinanders aller Kinder und Jugendlichen in der Universitätsstadt Marburg und im Landkreis Marburg-Biedenkopf im Bereich Freizeit

Das Logo des Projektes inklusion bewegt

.

Diesen Text vorlesen lassen

Im Jahre 2012 wurde das Netzwerk Inklusion gegründet. Die freien Träger der Behinderten- und Jugendhilfe sowie die Jugendförderungen der Stadt und des Landkreises wollten ihre Aktivitäten besser vernetzen, damit die Kinder und Jugendlichen der Region ihre Freizeit inklusiv gestalten können. Die vierteljährlichen Treffen erweitern den Kreis der Akteure fortwährend.

Zum Netzwerk gehören u.a. die Jugendförderungen der Stadt sowie des Landkreises, die Träger der Behinderten- und Jugendhilfe wie der Verein zur Förderung der Inklusion behinderter Menschen (fib eV), die Deutsche Blindenstudienanstalt e.V. (blista), das Lebenshilfewerk Marburg-Biedenkopf e.V., Der Paritätische Hessen, der Verein zur Förderung bewegungs- und sportorientierter Jugendsozialarbeit (bsj e.V.), die Vertreter der Gemeinwesensarbeit sowie der Behindertenbeiräte.

Es ist offen für weitere Akteure, bei Interesse bitte kontaktieren Sie die Koordinierungsstelle.

Die nächste Sitzungen finden am

22.03.2018 im fib e.V. Am Erlengraben 12A, 35037 Marburg
19.06.2018
25.09.2018
16.11.2018

 

Powered by Papoo 2012
24294 Besucher